Forex Trading

Forex ist die Kurzform für Foreign Exchange/Devisenhandel. Dies ist ein Echtzeitkauf einer Währung und der Verkauf einer anderen Währung. Forex gleicht also einem Devisenmarkt. Forex zählt zu dem größten Finanzmarkt der Welt. Auf dem Forexmarkt wird nur mit Geld gehandelt. Es besteht einem die Möglichkeit mit kleinen Summen auf dem Forex-Markt einzusteigen.

Der Forex-Markt gibt einem die Möglichkeit mit geliehenem Kapital zu Handeln. Dieser Geldmarkt verfügt über keine zentrale Position auf der Welt, wie zum Beispiel bei Börsen und Aktienhandel bekannt. Diese haben ihren festen Sitz. Forex hat also keinen festen Handelsplatz. Forex existiert nur online. Durch das Internet, ist der Forex Handel vierundzwanzig Stunden am Tag weltweit in Bewegung. Durch die sprunghafte Verbreitung des Internets, konnte sich die Anzahl der Internet-Händler etablieren. Auch dem sogenannten kleinen Mann ermöglichte es damit die Teilnahme am Forex-Handel.Oft wird der Forexhandel von den Menschen im Internet entdeckt, wenn sie auf der Suche nach der Möglichkeit sind Geld zu verdienen ohne schwer zu arbeiten. Einigen Händlern gelingt es auch mit dem Forexhandel Geld zu verdienen. Wobei andere Händler aufgrund von mangelndem Verständnis an der Thematik scheitern.

Ein erfolgreicher Devisenhändler ist stets bereit sein Wissen auf inteligente Art und Weise anzuwenden. Dabei bietet eToro die Möglichkeit durch die Arbeit mit einem Übungskonto sein Wissen über den Forexhandel langsam aber sicher zu erweitern. Den Forexhandel muss man sich als eine Straße mit vielen identischen Läden vorstellen. Jeder Laden hat einen Geschäftsführer und einen Kunden. Das Ziel ist es also Währungen von diesen Läden zu kaufen und diese wieder zu verkaufen. Die anderen haben genau das gleiche Ziel, sie sind also direkte Konkurrenten. Um also wirklichen Erfolg zu haben braucht man einen Vorsprung. Dazu benötigt man Wissen, um besser als die anderen Händler zu arbeiten, wenn sich die Währungspreise ändern.

Beobachten ist beim Handel mit Forex ein weiterer wichtiger Punkt. Währungskurven müssen beobachtet und analysiert werden. Um auf dem Forexmarkt ein guter Händler zu werden ist dies sehr wichtig. Beim Forex Trading wird immer in einem sogenannten Währungspaar gehandelt. Entscheidet man sich also beispielsweise für EUR/USD, dann kauft oder verkauft man immer Euro für US-Dollar.

Der Sinn jeder Transaktion ist natürlich immer Gewinn auf dem Forexmarkt zu machen. Die Abwicklung jedes Trades erfolgt immer telefonisch oder über das Internet. Herauskristallisiert haben sich New York, Tokio, Sydney, Frankfurt und London als Hauptzentren für den Handel auf Forex. Möchte man hier Handeln, sollte der Händler die Zeitverschiebung beachten.

Forex Trading

Beim traden mit Forex, hat man die Möglichkeit das zweihundertfache des eingesetzten Kapitals zu traden. Dadurch können die Gewinnaussichten drastisch erhöht werden, aber auch das Verlustrisiko muß einkalkuliert werden. Auf Forex gibt es auch Konten die von professionellen Forex-Tradern betreut werden. Ähnlich wie bei dem Investmentbanking wird hier von dem Händler das Geld des Kunden eingesetzt. Möchte man auf dem Forex-Markt eigenmächtig traden, macht es Sinn mit einem Demo-Account zu beginnen. Hierbei kann der Handel am sehr schnelllebigen Forex-Markt trainiert werden.

Kommentare

Was meinen Sie?.

You must be logged in to post a comment.